Die Gebietskartierungen

 

Für zwei Gebiete in Bruck/Mur wurde eine flächendeckende Bestandskartierung nach dem Schlüssel der Freiraumtypologie durchgeführt. Die beiden Bereiche Berndorf / Hochfeld und Bruck Mitte / West weisen in sich eine relativ homogene Freiraumstruktur auf. Die Freiräume wurden unabhängig von Widmungen und Eigentumsverhältnissen nach der tatsächlichen Nutzung kartiert. Ergänzend zur planlichen Darstellung erfolgte auch eine textliche Analyse.

Die Kartierungen dienen der detaillierten Erstellung des Freiraumplanes, aus der Kartierung resultierende Maßnahmenvorschläge sind im Freiraumplan enthalten. Folgende inhaltliche Schwerpunkte waren für die Gebietsfestlegung ausschlaggebend:

 
   
Freiraumplan
Text - Kurzversion
Freiraumplan
Übersicht
 
   
   
 
Datengrundlage: BruGis-DKM, Stand Feb.2001

 

Berndorf / Hochfeld

· Zukünftiges Hauptwohnbauland der Gemeinde (Stadterweiterungsgebiet)
· Strukturelle Unterschiede in Bebauung und Flächennutzung (freistehende Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Siedlungsbauten, Industrie- und Gewerbegebiete)
· Aktuelle Qualitäten (direktes Angrenzen der Naherholungsgebiete) und Defizite (fehlende Durchgänge und Verbindungswege) in der Freiraumversorgung und -erreichbarkeit
· Teilweises Sanierungsgebiet Lärm
· Anbindung an Wiener Straße (hohes Verkehrsaufkommen, Industriegebiet mit starker Eigendynamik)

 

Freiraumbeschreibung und -analyse (Berndorf / Hochfeld)

Bruck Mitte / West

· Übergang zwischen Stadtkern und Einfamilienhausgebieten am westlichen Stadtrand
· Siedlungs- bzw. Geschosswohnbauten mit Defiziten im wohnungsbezogenen Freiraumangebot
· Geringe Versorgung mit öffentlichen Freiräumen (Parks etc.), fehlende Durchgängig- bzw. Durchlässigkeit der Bebauung
· laufende Siedlungsneubauten, größere Baulücken sind noch vorhanden
· Angrenzung an den Freiraum des Murufers

Maria Baumgartner

Freiraumbeschreibung und -analyse (Bruck Mitte / West)
 
Kartierung Berndorf/Hochfeld Kartierung Bruck Mitte/West